#queersundfarbigs

Aktualisiert: 14. Juli

Ich möchte heute eine schöne Geschichte aus meinem Schaffen mit dir teilen...



"Hallo Bernhard,

ich habe deine rührende und unglaublich inspirierende Geschichte im vol.at gelesen und ich wollte dir danken. Ich finde es so stark wie toll ihr dein ComingOut als Familie gemeistert habt. Vielleicht darf ich dir kurz von mir erzählen... Ich habe mich im letzten Jahr von meinem Mann nach 13 Jahren getrennt. Wir haben zwei noch kleine Kinder zusammen.


Mein Mann ist ein wundervoller Mensch

Er ist ein toller Mann und wundervoller Papa. Ich habe eigentlich immer ein perfektes Leben geführt. So wie es mir vorgelebt wurde. So wie ich es dachte, dass es sein muss. Ich bin 37 Jahre und mein Mann war mein erster Freund. Hatte also nicht die Möglichkeit mich zuvor auszuprobieren oder sonstiges.


Schlummernde Sehnsucht

Ich habe aber schon sehr früh gemerkt, dass in mir eine Sehnsucht schlummert die ich immer und immer wieder verdrängt habe. Ich habe diese Gefühle immer als eine "Phase" abgestempelt. Irgendwann kam der Punkt, dass ich mich selbst völlig verloren habe und ich mich selber neu kennenlernen musste.


Schwere Zeiten

Uii.. das war eine sehr, sehr schwere und prägende Zeit für mich. Meinem Mann habe ich davon erzählt, dass ich mich verloren habe und ich mich zu Frauen hingezogen fühle. Wir haben das Thema aber nie weiter besprochen oder sonstiges. Irgendwann war ich so unglücklich, dass ich den Schritt gegangen bin, mich mit 2 kleinen Kindern von ihm zu trennen.


Ich fühle mich zu Frauen hingezogen

Den Grund habe ich meinem Mann mittgeteilt, aber mein restliches Umfeld wusste nichts von meinen Gefühlen denen ich selbst erst auf den Grund gehen musste. Das war auch der Grund weshalb ich sehr stark mit heftigen Reaktionen zu kämpfen hatte. "Wie ich mich nur trennen könnte von so einem tollen Mann". "Als Frau mit 2 Kindern".. blablabla... Ich kann dir sagen, in diesen Situationen merkt man erst, wer wirklich hinter dir steht und dir Halt gibt.


Hartes Jahr

Nach einem sehr anstrengendem und harten Jahr möchte ich dir erzählen, dass ich mittlerweile geschieden bin, ich mit meinem Exmann wieder ein super Verhältnis habe und ich eine tolle Frau an meiner Seite habe. Mein Exmann und meine Freundin verstehen sich gut und wir können als Familie mit den Jungs zusammen Abendessen. Alle gemeinsam. Ich bin meinem Exmann und meinem engeren Umfeld so verdammt dankbar für sooo Vieles.


Outing im engen LebensKreis

Mittlerweile habe ich mich bei allen wichtigen Menschen in meinem Leben geoutet und ich bin glücklich. Es ist so toll das es Menschen wie uns gibt, die zu sich stehen können und mutig genug sind, trotz erschwerten Situationen diesen Schritt zu gehen und somit hoffentlich vielen anderen Mut machen können. Ich danke dir, dass du mit deiner Geschichte in die Öffentlichkeit gegangen bist. Ganz liebe Grüße N.N."


Danke für diese Geschichte

Es ist so wertvoll, dass es diese Geschichte(n) gibt. Es sucht sich niemand aus, ob er Hetero- oder Homosexuell, ... ist. Es ist in einem drin. Ganz tief.

Und so wie die Sehnsucht in dieser Frau eine Weg nach Aussen sucht, so suchen viele Menschen unter uns nach ihrem wahren Sein. Es ist oft ein schmerzhafter Weg. Für Eine*n Selbst, aber auch für das Umfeld!

Umso mehr ist es schön zu sehen, wie durch Offenheit, Gespräche, gemeinsamem Ringen schöne und tragbare Lösungen in Familiensystemen entstehen können!

#redenhilft

Auch für Angehörige ist es ein mutiger Schritt, einen geliebten Menschen LoszuLassen, eben auch, weil für sie so vieles Neu und Unsicher ist. Auch ihnen gehört Dank, Anerkennung und Respekt!


Mut

  • Ich wünsche dir und euch allen Betroffenen Mut und Kraft auf eurem Weg. Menschen, an die ihr euch mit all euren Fragen wenden könnt.

  • Ich wünsche dir und euch allen Betroffenen ein respektvolles Umfeld. Auch das Umfeld braucht Zeit, deinen Schritt zu verstehen und annehmen zu können.

  • Ich wünsche unserer Gesellschaft Mut und Offenheit. Gerade Suchende Menschen finden darin Halt und Stütze!

Foto: Mannschaftsmagazin



222 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

#schnupftuoh

#SelbstFürSorge

#SelbstFürSorge