top of page

#SelbstFürSorge

SelbstFürSorge frühzeitig einbinden

Selfcare oder SelbstFürSorge helfen, dass Menschen in ihrem Alltag weniger Stress erleben und|oder mit Stress besser umgehen können.

Jedoch ist SelbstFürSorge weniger wirksam, wenn der Stress das Leben schon bestimmt.

Deshalb ist es ratsam, SelbstFürSorge frühzeitig zu pflegen - und nicht erst, wenn die schlaflosen Nächte ein Fixum im Alltag sind.


SelbstFürSorge als LebensKonzept

In der Psychologie wird die Selbstfürsorge weiter erforscht und wir dürfen dadurch verstehen lernen, wie sie den Menschen in ihrem Alltag unterstützt.

Durch dieses Forschen und Lernen - auch das ist schon Teil der Selbstfürsorge - können diese Erkenntnisse und Erfahrungen individueller Bestandteil jedes Leben sein.

SelbstFürSorge ist also keine Übung, die gelegentlich angewendet wird: sie ist viel mehr ein LebensKonzept, das fixer Bestandteil des Alltags ist.


Tief durchatmen, gute Erkenntnisse sammeln - und sich nicht vom Leben überrollen lassen. (PH, compact75, S.3)

SelbstFürSorge im Coaching

SelbstMitGefühl: Es ist nach innen gerichtetes Mitgefühl - du bringst dir selbst Freundlichkeit und Fürsorge entgegen. So wie du es bei deinem besten Freund oder Freundin tun würdest. Auch wenn die Gedanken und Gefühle grad nicht angenehm sind: Was würde dir jetzt gerade gut tun? Und was davon kann ich jetzt umsetzen?
SelbstWert: Er ist die Bewertung des Bildes, das du dir gerade von dir selbst machst. Diese grundlegende Einstellung dir gegenüber ist oft getrübt von einem >falschen< Selbstbild. Misserfolge, Belastungen, LebensKrisen, Einsamkeit,... können dieses Selbstbild verstärken. Ein Mangel an SelbstWert ist oft die Ursache von Störungen: eine Veränderung des Fokus gefällig? Ist oft hilfreich. Was sind meine Werte? Was geht, auch unter widrigen Umständen, noch 
gut? Welchen kleinen Schritt könnte ich jetzt gehen?
Innere Kritiker >ernst< nehmen: "Das schaffe ich nie!" Klar. Aber wer genau sagt das jetzt zu mir? Wie alt ist diese innere Stimme in Wirklichkeit? Ist es ein Teil in mir, der mich kritisiert?
Der innere Kritiker lässt dich zweifeln. Über den inneren Kritiker zu sprechen oder zu schreiben kann ihn entschärfen.

Was ist jetzt SelbstFürSorge?

Selfcare ist mehr als Wellness oder Teetrinken. Selfcare ist für Mutige. Es ist die Begegnung mit dem, was in dir los ist.

Im Coaching vergleiche ich es gerne mit einem Kind. Bekommt es keine Aufmerksamkeit wird es lästig, laut, grob, aggressiv, zieht sich zurück, ...

So auch dein Inneres: bekommt es die nötige - und manchmal auch begleitete Aufmerksamkeit - fühlt es sich gehört und verstanden. Das ist der Weg der SelbstFürSorge.


SelbstFürSorge stärkt die SelbstWirksamkeit

Menschen, die gut auf sich achten und ihr Inneres kennen, kommen wieder in ihre Kraft. Sie schaffen es, etwas bewirken zu können.

Und genau?

  • sie sind in der Lage ihre inneren Regungen zu verorten

  • sie kennen Mittel und Wege mit ihrem Inneren gut in Kontakt zu sein und dennoch das Leben zu bewältigen

  • sie leben im Moment mit einem positiven und klaren Blick auf Vergangenheit und Zukunft

  • sie sind weniger gestresst und erholter im Alltag

  • sie können ihr Leistungsvermögen steigern


SelbstFürSorge im Coaching

Immer leisten zu müssen - das ist ein GiftSatz unserer Leistungsgesellschaft. Dein Inneres zu kennen und es Verorten können (das bedeutet zu wissen woher die GefühlsRegungen kommen) hilft dir, mit einem persönlichen WOFÜR dein Leben selbst zu gestalten und ihm Sinn zu verleihen. Das WOFÜR bringt dich vom >müssen< zum >dürfen<. Das ist SelbstFürSorge.


Du fühlst dich angesprochen?

In dir geistern grad viele Fragen herum?

Als systemischer Coach und Supervisor begleite ich dich gerne. Schreib mir am Besten gleich. Auch #onlinecoaching möglich.


Ich wünsche dir viele SelbstFürSorgliche Momente aus dem Cafe am Waldrand,

dein Bernhard



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

#SelbstFürSorge

#SelbstFürSorge

bottom of page